Algemeine Geschäftsbedingungen

1. Unsere Angebote sind vertraulich zu behandeln und nur für den im Anschreiben genannten Empfänger bestimmt, eine Weitergabe an Dritte ist strengstens untersagt. Kommt infolge unbefugter oder befugter Weitergabe ein Vertrag mit einem Dritten zustande, so führt dies zu einem Provisionsanspruch unsererseits in voller Höhe. Der Maklervertrag und die Annahme unserer Geschäftsbedingungen kommt mit dem Empfänger dieses Angebotes durch Auswertung der von uns gegebenen Informationen (Nachweise) oder Annahme unserer Maklerdienste durch Rückfragen auf das umseitige Angebot zustande. Unser Provisionsanspruch bleibt auch bestehen, wenn der abgeschlossene Vertrag durch den Eintritt einer aufschiebenden Bedingung oder Rücktrittsrechtes erlischt.

2. Unsere Angebote sind freibleibend, unverbindlich und ohne Gewähr für Richtigkeit, da sie auf vom Eigentümer gegebenen Informationen basieren. Zwischenverkauf oder -vermietung bleibt vorbehalten.

3. Besteht eine Objektvorkenntnis, so ist diese unverzüglich, unter Angabe der Informationsquelle, mitzuteilen. Andernfalls wird die Vorkenntnis gegenstandslos und führt somit zur Provisionspflicht.

4. Die Provision ist fällig bei notarieller Beurkundung des Hauptvertrages und zahlbar spätestens 14 Tage nach Rechnungsstellung. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragspartner entgeltlich oder unentgeltlich tätig zu werden. Der Verkäufer erteilt uns Vollmacht zur Einsicht ins Grundbuch.

5. Die Maklerprovision berechnet sich wie folgt:
a) An- und Verkauf von Haus-, Grundbesitz und Teileigentum, je 3,57 % inkl. MwSt. von Käufer- und Verkäuferseite
b) Bestellung bzw. Übertragung von Erbbaurechten, je 3,57% inkl. MwSt. des gesamt anfallenden Erbbauzinses vom Erbbaurechtsgeber und Erbbaurechtsnehmer
c) Vermietung oder Verpachtung gewerblicher Objekte, je 3,57% inkl. MwSt. des in der gesamten Miet-/Pachtdauer (inklusive Optionszeit) anfallenden Miet-/Pachtzinses, maximal 3,57% inkl. MwSt.  der 10-Jahresmiete.
d) Geschäftsverkäufe oder Beteiligungen, je 5,95% inkl. MwSt. der Kaufsumme oder des eingelegten Kapitals
e) Wohnungvermietung, 2,38 Nettokaltmieten inkl. MwSt. vom Mieter.
f) Der Provisionsanspruch bleibt auch bestehen, wenn das Objekt in einer Zwangsversteigerung erworben, oder ein wirtschaftlich gleichartiges Geschäft (z.B. Vermietung statt Verkauf) oder Folgegeschäft in einem zeitlichen oder wirtschaftlichen Zusammenhang (3 Jahre) abgeschlossen wird. Mitursächlichkeit begründet unseren Provisionsanspruch ausreichend. Die Übertragung der Rechte an einem Grundstück durch andere Rechtsformen ist einem Verkauf gleichzusetzen.

6. Wir sind berechtigt beim Vertragsabschluss anwesend zu sein. Sollte dies nicht der Fall sein, so sind wir sofort schriftlich, unter Angabe des Objektes und der Vertragsschließenden, zu benachrichtigen. Außerdem ist uns unverzüglich eine beglaubigte Kopie des Vertrages zuzuleiten.

7. Als Mitglied des IVD und der Immobilien- und Hypothekenbörse Dortmund e.V. sind wir berechtigt auch andere Makler in die Verkaufsaktivitäten mit einzubeziehen, wenn dies für den Verkäufer kostenneutral ist.

8. Abänderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn dies ausdrückliche schriftlich fixiert wird. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässigDortmund.

BIGtheme.net Joomla 3.3 Templates